Torreiche Heimspiele der Herrenmannschaften

­čöÄR├ťCKBLICK: TORREICHE HEIMSPIELE DER SVO-HERREN­čöŹ

SV OSTERBURKEN ÔÇô VFR GERLACHSHEIM 5:2

­čôŁSpielbericht: Gleich zu Beginn ein langer Abschlag von Torwart Niklas halbrechts auf Mench, der nimmt den Ball kurz nach dem 16er direkt mit der Fu├činnenseite und schiebt den Ball am Gerlachsheimer Torh├╝ter vorbei zur SVO F├╝hrung ins Netz. Danach entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, allerdings mit wenigen Torversuchen auf beiden Seiten. Erst in der 25. Minute spielt sich Schmitt im Strafraum mal frei. Sein Schuss aus 11 Metern geht aber nur in die Arme des Gerlachsheimer Torh├╝ters. Gleich darauf nochmal eine dicke Chnace f├╝r den SVO. Im Gegenzug spielen sich im SVO-Strafraum die Gerlachsheimer St├╝rmer gekonnt frei und erzielen nicht unverdient den Ausgleich. Die Einheimischen lie├čen sich nicht beirren. Eine langer Flankenball erreicht Mench, der geht fast zur Grundlinie, flankt herrlich in den Strafraum auf Kaplan, der umkurvt zwei Gegner und erzielt mit einem Flachschuss die erneute F├╝hrung f├╝r den SVO, Nur f├╝nf Minuten sp├Ąter erobert Kaplan auf Rechtsau├čen den Ball gegen einen Gegenspieler und zieht frei auf das Gerlachsheimer Geh├Ąuse zu. ├ťberlegt und uneigenn├╝tzig schiebt er den Ball in die Mitte auf Mench, der nur den Fu├č hinhalten muss, um seinen zweiten Treffer zu erzielen. Die zweite Spielh├Ąlfte begann auf beiden Seiten mit hohem Einsatz, um entweder den Vorsprung auszubauen oder diesen zu verk├╝rzen. So tauchte ein Gerlachsheimer St├╝rmer frei vor Torwart Niklas auf, der reaktionsschnell einen Treffer verhinderte. Auf der Gegenseite l├Ąsst Kaplan einen Kracher los, doch der Torwart bekommt die Finger noch an den Ball und lenkt zur Ecke ab. Erneut f├╝nf Minuten sp├Ąter gelingt den G├Ąsten aus kurzer Entfernung tats├Ąchlich der Anschlusstreffer. Mench versucht es danach mit einem seiner gef├╝rchteten Linkssch├╝sse, der Gerlachsheimer Torwart lenkt den scharf geschossenen Ball erneut ├╝ber die Latte. Danach musste der G├Ąstetorh├╝ter mittig weit aus seinem Kasten, um den SVO am Ballbesitz zu hindern. Sein Kopfball landete allerdings auf dem Kopf von Beckmann, der mit einem wuchtigen Kopfsto├č aus ca. 35 Metern zum 4:2 f├╝r den SVO ins verwaiste Tor traf. Gerlachsheim gab nicht auf und erspielte sich in den letzten 10 Minuten nochmals eine Torchance, doch wieder war Niklas aufmerksam. Kurz vor dem Spielende behauptete sich Mench im Zweikampf auf rechts, schaute und legte einen sauberen R├╝ckpass an die 16er-Linie, von wo der heran eilende Beckmann mit einem Flachschuss ins linke Eck den Endstand herstellte. 
Endlich wieder mal drei verdiente Punkte f├╝r den SVO, auf denen die Mannschaft aufbauen kann.­čĺ¬

­čĹĽSV Osterburken: Niklas, Elert St.(79. D. Gutenberg), Mench, Titarenko, Bender, Beckmann (90. Hettinger), Arndt, Kaplan, Ehlert J. (67. Nemeth), Schmitt S. (87. Eckel); Merz
­čĹĽVfR Gerlachsheim: ├ľzdem, Hauck, Derr, Leverow (43. Michelbach), Fritsch (72. Abel), Klingert, Mohr, Holler, Bilancia, Neudecker, Kr├Ąmer
­čŤéSchiedsrichter: Christian Sch├Ąffner, Bruchsal
ÔÜŻTore: 1:0 2.Min. Mench, 1:1 32.Min. Mohr, 2:1 34.Min. Kaplan, 3:1 39.Min. Mench, 3:2 57.Min. Holler, 4:2 68.Min. Beckmann, 5:2 84.Min. Beckmann
­čĹąZuschauer: 135


SV OSTERBURKEN II ÔÇô SPVGG HAINSTADT 0:3

­čôŁSpielbericht: Im ersten Spiel nach der Winterpause stellte sich mit der SpVgg Hainstadt der Tabellenf├╝hrer im Kirnaustadion vor. Zu Beginn waren die G├Ąste spielbestimmend, doch die erste Chance hatte unsere Zweite mit einem Pfostenschuss. In der 29. Minute fiel dann aber das 0:1 durch Wiese. Kurz vor der Pause erh├Âhten die G├Ąste durch Lokmann zum 0:2-Pausenstand. Nach dem Wechsel dominierte erneut die SpVgg Hainstadt. Es dauerte aber bis zur 70. Minute, ehe M├╝ller einen Abwehrfehler zum 0:3 nutzte. Kurz vor Ende hatte der SVO II eine weitere Gro├čchance, doch diese wurde vom G├Ąstetorwart gemeistert.

­čĹĽSV Osterburken: Ippendorf, Baumann N., M├╝ller, Baumann M., Jaufmann (81. Gehrig), Steinhauer, Meinhardt (77. Baumann A.), Ebelle, Zimmermann, Eckel (62. Fahrion), Siemens
­čĹĽSpVgg Hainstadt: Popp, Geier, Hinner, Kilitschawyj, Ballweg (77. Senft), Kappel, Guthmann (79. Popp), Wiese, Sch├╝├čler, M├╝ller, Akin (65. Buschmann)
­čŤéSchiedsrichter: Bj├Ârn Schumann, Windischbuch
ÔÜŻTore: 0:1 (30.) Wiese; 0:2 (41.) Akin; 0:3 (69.) M├╝ller

Zur├╝ck zur ├ťbersicht
Unsere Sponsoren